FJR-Tourer Deutschland

Facebook
TermineDatenFreigabenGalerieTourenvorschlägeLinksModelleProblemeUmbautenZubehörAltes Forum

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln oder Hinweise zu diesem Forenbereich


:excl: Hier bitte keinen Smalltalk! :excl:



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
reinbrink
 Beitrag#1   Betreff: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 02.01.2023, 22:58 
Avatar

Beiträge: 23
Registriert:
31.10.2014, 15:44
Ortszeit:
16.06.2024, 14:28
Ich habe mene Batterie nach dem Aufladen falsch herum eingebaut und natürlich verpolt angeklemmt.
Kurzschluß, jetzt tut sich nichts mehr, was muß ich machen? Ich fahre eine FJR1300 RP13 Baujahr 2008....

• Hinweis ForumTeam •
Threadtitel konkretisiert. ManfredA



Gruß Reinhard

FJR1300A, RP13 96000 km
Farbe Ocean Depth, EZ 2008, Sturzpads SW-MOTECH,
MV-Lenkkopfplatte, Yamaha Tourenscheibe, Angel GT(A), TomTom Rider 400
, Edelstahlkühlerschutz,
Blinkererinnerung

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#2   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 02.01.2023, 23:51 
Avatar

Beiträge: 2061
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
16.06.2024, 15:28
Mit etwas Glück ist vielleicht nur die Hauptsicherung defekt..... Ich denke die sitzt auch beim RP13 hinter den schwarzen Innenverkleidungsteilen rechts in der Frontverkleidung (links neben die Batterie), siehe Teil 1 im Bild hier unten. Aber das findet man im Bedienungsanleitung.

Es können aber auch noch eine oder mehrere Batteriezellen beschädigt sein, also prüfe auch, ob die Batterie immer noch mehr als 12 Volt liefert.

Dateianhang:
Foto zekeringen RP23.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Topliner
 Beitrag#3   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 03.01.2023, 00:17 
Stammi-Moderator
Avatar

Beiträge: 3132
Registriert:
08.02.2009, 20:10
Ortszeit:
16.06.2024, 14:28
Die Haupsicherung ist laut Bedienanleitung bei der RP13 etwas anders angeordnet, aber prinzipiel an der Batterie am Plus-Pol (+, rotes Kabel). :yes:



Gruß Wolfgang
FJR1300A, RP13, Silver Storm, Bj. Juni 2006, Tachostand: > 250.000 Km


<In memoriam dilectae Soziae>

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#4   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 03.01.2023, 02:11 
Avatar

Beiträge: 2061
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
16.06.2024, 15:28
Hab es mal aufgesucht und der Wolfgang hat recht, die sitzt beim RP13 hinter den schwarzen Innenverkleidungsteilen rechts in der Frontverkleidung (vorne die Batterie), siehe Teil 1 im Bild hier unten

Dateianhang:
Screen Shot 01-03-23 at 01.06 AM.PNG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
reinbrink
 Beitrag#5   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 04.01.2023, 13:55 
Avatar

Beiträge: 23
Registriert:
31.10.2014, 15:44
Ortszeit:
16.06.2024, 14:28
Hallo FRHarry, Danke für Deine Bemühungen, es lag tatsächlich an der Hauptsicherrung, die sitzt vo der Batterie.
Jetzt läuft sie wieder... Danke nochmal



Gruß Reinhard

FJR1300A, RP13 96000 km
Farbe Ocean Depth, EZ 2008, Sturzpads SW-MOTECH,
MV-Lenkkopfplatte, Yamaha Tourenscheibe, Angel GT(A), TomTom Rider 400
, Edelstahlkühlerschutz,
Blinkererinnerung

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
FJRHarry
 Beitrag#6   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 04.01.2023, 16:21 
Avatar

Beiträge: 2061
Registriert:
27.08.2016, 18:35
Ortszeit:
16.06.2024, 15:28
Gerne.
Und vielen Dank für das Feedback, es kann bei Bedarf auch jemand anderem helfen :yes:

Und was ist mit der Batterie, hast du auch überprüft, ob sie beschädigt ist?



________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Entschuldige bitte mein Deutsch, bin Holländer ;-)
(der jetzt ein RP23 AS fährt, das nach einem RP04, einem RP13 und einem RP23A)

Übrigens, keiner weiß alles, aber zusammen wissen wir ziemlich viel...... :denk:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
reinbrink
 Beitrag#7   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 05.01.2023, 12:29 
Avatar

Beiträge: 23
Registriert:
31.10.2014, 15:44
Ortszeit:
16.06.2024, 14:28
Ich habe die Batterie überprüft, ist in Ordnung. Ich fahre seid etwa 6 Jahren eine JMT Lithium-Ionen Batterie, bin sehr zufrieden damit.



Gruß Reinhard

FJR1300A, RP13 96000 km
Farbe Ocean Depth, EZ 2008, Sturzpads SW-MOTECH,
MV-Lenkkopfplatte, Yamaha Tourenscheibe, Angel GT(A), TomTom Rider 400
, Edelstahlkühlerschutz,
Blinkererinnerung

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
ManfredA
 Beitrag#8   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 05.01.2023, 12:41 
Initiator, Admin
Initiator, Admin
Avatar

Beiträge: 13530
Registriert:
31.01.2009, 20:06
Ortszeit:
16.06.2024, 15:28
Zitat: FJRHarry
... es kann bei Bedarf auch jemand anderem helfen :yes:
..

Hallo :musk: ;
ich bin mir sicher das Einige beim Lesen des Eröffnungspostings " :oh: :wallbash: " gedacht haben ;
aber bitte, wer noch nie einen Bock geschossen hat , der werfe den ersten Stein!
Und wer nichts macht, der macht auch nichts verkehrt :isso:

:voila: Mein persönlicher Vermeidungs-Tipp:
Früher hat man sich solche Dinge aufgemalt, hat Teile beschriftet und kleine Klebezetten verwendet;

Seit dem Smartphone-Zeitalter ist es noch viel einfacher:
Ich mache grundsätzlich Bilder vor und während der Arbeit, egal ob ich sofort wieder zusammenbaue oder ob da Tage oder Wochen dazwischenliegen werden.
Und konzentriertes Lesen von Symbolen und Farben und deren Beachtung hilft.

im Übrigen -- ich bekomme öfters Nachfragen wie denn die Kabelführung am ABS-Sensor der RP11 vorne ist oder wie diverse Distanzringe verbaut werden, weil :musk: mit dem Auseinanderbauen begonnen haben ohne Bilder/ Notizen und hinterher beim Zusammenbauen auf dem Schlauch stehen :flööt: .

Zitat: reinbrink
Ich habe die Batterie überprüft, ist in Ordnung. Ich fahre seid etwa 6 Jahren eine JMT Lithium-Ionen Batterie, bin sehr zufrieden damit.


Hallo Reinhard;
da hat die Hauptsicherung genau das gemacht was sie sollte! :yes:

Und gerade auch bei derartigen Batterien wäre ein minimal länger andauernderder Kurzschluss extrem gefährlich. Es ist erschreckend wieviel Energie da freigesetzt wird.

Noch die Frage an dich:
laut Skizze ist ja eine Ersatzsicherung vorhanden.
passt die oder musstest du was zukaufen bzw. was hast du nun gekauft um sie zu ersetzten?



- FJR1300 RP11 in GalaxyBlue (DPBML); 213200km, Erstbesitzer, Conti Road Attack 3 GT, 30mm Heckhöherlegung, Zumo550, Baehr-Anlage Verso XL, PMR-Funk, Puig-Scheibe, individualiserte+höhere Sitzbänke von Topsellerie + div. Anbauten.

- AfricaTwin Adventure Sports SD09 in Tricolor; 13000km, Zweitbesitzer, Conti CTA3 (V), Zumo550 mit BT, Koffer+TC, DCT und EERA + div. Anbauten.
Beides VK - versichert bei unserer :link: FJR-Tourer Club-Versicherung.

viele Grüße von der Mosel, Manfred

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
reinbrink
 Beitrag#9   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 05.01.2023, 17:48 
Avatar

Beiträge: 23
Registriert:
31.10.2014, 15:44
Ortszeit:
16.06.2024, 14:28
Hallo Manfred, ich habe keine Ersatzsicherrung gefunden, habe mir eine aus dem Netz besorgt. Ich wüßte auch nicht wo ich die suchen müßte, die ist ja ziemlich groß (50A).



Gruß Reinhard

FJR1300A, RP13 96000 km
Farbe Ocean Depth, EZ 2008, Sturzpads SW-MOTECH,
MV-Lenkkopfplatte, Yamaha Tourenscheibe, Angel GT(A), TomTom Rider 400
, Edelstahlkühlerschutz,
Blinkererinnerung

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Frank.N
 Beitrag#10   Betreff: Re: Batteriepole vertauscht -- was nun?
Verfasst: 05.01.2023, 18:02 
Avatar

Beiträge: 176
Registriert:
17.10.2021, 19:50
Ortszeit:
16.06.2024, 15:28
Hallo zusammen, erstmal, Gut, das nicht mehr kaputt gegangen ist als die Sicherung. :yes:
Ich hab ja auch schon unter der Verkleidung meiner RP8 gebastelt, ich mein bei mir wäre das sogar gekennzeichnet. Kann aber auch I, m Nachhinein angebracht sein.
Allen gute Fahrt



:-) Jetzt noch Motorrad fahren?? Wie sagte Dick, der Gemischtwarenhändler? Lieber spät als nie! :-)
Simson Sperber(meiner) , Mz Es 125(meine) , MZ ETS 250(gefahren) , MZ ETZ 250(gefahren) Kawasaki 500(gefahren) FJR1300 RP 08 (meine) :dabei:

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Batteriepole vertauscht -- was nun?


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder: werden nur eingeloggten/berechtigten Usern angezeigt


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

NutzungsbedingungenDatenschutzrichtlinie
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Smilies von www.greensmilies.de und www.en.kolobok.us